Corona Protest entlang der B107 in Trebsen

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

28.

März
2021
Sonntag

In Trebsen beteiligen sich etwa 50 Personen am sogenannten Stillen Protest entlang der Bundesstraße 107. Die Aktionsform ins angelehnt an die Proteste in der Oberlausitz entlang der B96.
Die Teilnehmer_innen verleihen ihren Forderungen mittels Fahnen und Schildern Ausdruck. Anlass ist die aktuelle Corona-Politik, bzw. die von ihnen abgelehnten Infektionsschutzmaßnahmen. So wird das Narrativ verbreitet, dass das aktuelle politische System sich vermeintlich in eine (Corona)Diktatur entwickelt habe. Das Nicht-Tragen von Schutzmasken ist für die die Protestierenden Selbstverständlichkeit und ein Symbol von "Widerstand". Auf einem Schild wird gefordert "Maske runter. Gehirn an.". Die Versammlung entlang des Straßenrands dauert von 10 bis 11 Uhr an. Neben Fahnen des Freistaates Sachsen finden sich auch Reichsfahnen und solche der neonazistischen Aktion Widerstand. Auch an diesen scheint sich keine der anwesenden Personen zu stören.

Quelle: 

chronik.LE