Corona-Spaziergang in Grimma

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

30.

April
2021
Freitag

In Grimma versammeln sich am Freitagabend etwa 100 Personen ohne Mund-Nasen-Schutz, um aus Protest gegen die Corona-Schutzmaßnahmen durch die Stadt zu laufen. Darunter sollen auch etwa 30-40 Personen aus Wurzen sein. Der dortige "Spaziergang" ist dieses Mal ausgefallen. Die anwesenden Polizist_innen werden in einer lokalen Telegram-Gruppe als "Prügelfaschisten" in "Terroristenkutschen" bezeichnet. Diese hätten "die Auseinandersetzung" verloren, wird behauptet.