Einschüchterungsversuche durch Neonazis in Mügeln

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

11.

März
2011
Freitag

In der Nacht zum 12. März warfen Unbekannte in Mügeln die Eingangstür eines Wohnhauses ein. In diesem Haus wohnt auch ein als alternativ geltender Jugendlicher, welcher bereits mehrfach zur Zielscheibe neonazistischer Drohungen und gewalttätigen Übergriffen wurde. Ein neonazistischer Hintergrund gilt deshlab als wahrscheinlich. In der selben Nacht werden bei mehreren nicht-rechten Personen aus Mügeln "Anti-Antifa"-Flugblätter bzw. Papierschnipsel in deren Briefkästen hinterlassen.