Erneut Nazi-Konzert in Nordsachsen

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

21.

Mai
2011
Samstag

Erneut fand im Landkreis Nordsachsen, vermutlich in Torgau, ein NS-Konzert statt. Unter dem Motto „Frühlingsfest der Volksmusik“ traten die einschlägige Nazibands „Sachsonia“, „Uwocaust und Alte Freunde“, „W.U.T.“, „Devil´s Project“ und „System Infarkt“ auf. Bis zu 350 Gäste besuchten die Veranstaltung.

Wie bei Nazikonzerten üblich war der Konzertort vorher geheim gehalten worden. Mit dieser Taktik versuchen die Veranstalter von Nazikonzerten immer wieder möglichen Einschränkungen durch die Polizei aus dem Weg zu gehen.

Teilnehmer berichten jedoch, dass auch mehrere Angestellte verschiedener Sicherheitsbehörden dem Konzert einen kurzen Besuch abgestatteten, aber offenbar nichts gegen die Veranstaltung unternamen.

Quelle: 

Flyer (via Oireszene-Blog vom 19.05.2011), Neonazi-Forum "Thiazi"