Erneut neonazistische Schmierereien in Taucha angebracht

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

17.

April
2019
Mittwoch

Im Stadtgebiet von Taucha werden im Zeitraum von Mittwoch, den 17. April, bis Samstag, den 20. April, in mehreren Straßen großflächig rechte Schmierereien und Aufkleber angebracht. Besonders betroffen sind die Portitzerstraße, Lindnerstraße, Bahnhofstraße, Gneisenaustraße, Heinrich-Heine-Straße, Paul-Heinze-Straße, Graßdorferstraße sowie die Straßenbahnendhaltestelle "An der Bürgerruhe". Angebracht werden in roter Farbe Schriftzüge wie "NS Jetzt", "NAZI ZONE" und "100% Nazi Kiez". An anderen Stellen befinden sich SS-Runen und Hakenkreuze. Zudem werden Bedrohungen politischer Gegner_innen formuliert ("Antifa aufs Maul", "Rot=Tod"). Weitere Schmierereien weisen einen örtlichen Bezug auf, wie etwa "Taucha bleibt braun" oder "Taucha bleibt rechts". Weiterhin sind antisemitische Inhalte wie "Anti Israel" zu lesen.

In Taucha kommt es in den vergangenen Monaten häufiger zu neonazistischen Schmierereien und Propaganda (Vgl. z.B. am 06. Januar 2019 und am 16. Februar 2019) sowie zu Bedrohung von Personen.

Quelle: 

chronik.LE