Erneut rassistischer Übergriff am Wilhelm-Leuschner-Platz

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

12.

Mai
2013
Sonntag

Am frühen Sonntagmorgen gegen 05.35 Uhr kam es an der Straßenbahnhaltestelle Wilhelm-Leuschner-Platz zu einem diskriminierenden Übergriff. Zwei junge Männer beleidigten einen Passanten auf rassistische Weise, bedrängten und schubsten ihn. Einer Person, die den Betroffenen unterstützen wollte und verbal intervenierte, schlugen die Angreifer mehrmals ins Gesicht. Dieser setzte sich daraufhin mit Pfefferspray zur Wehr. Die herbeigerufene Polizei konnte die Täter stellen. Jedoch hatten die Angegriffenen inzwischen den Ort des Geschehens verlassen. Da die pfefferspraygeschädigten Rassisten ihrerseits Anzeige erstatteten, ermittelt die Polizei nun gegen beide Seiten der Auseinandersetzung.

Bereits wenige Tage zuvor wurde eine Person auf rassistische Weise bedroht und beleidigt.

Quelle: 

Augenzeug_innen