Erneute Kundgebung der »Bürgerbewegung Leipzig 2021«

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

31.

Mai
2021
Montag

Wie bereits an Montagen der Vorwochen veranstaltet die »Bürgerbewegung Leipzig 2021« eine Kundgebung, welche diesmal auf dem Richard-Wagner-Platz stattfindet. Insgesamt nehmen ca. 80 Personen an der Veranstaltung teil.
Erster Redner ist, wie zumeist, Volker B.. Dieser hetzt gegen die Grüne Partei und verbreitet Desinformationen über die Corona-Pandemie. So behauptet er fälschlicherweise es gäbe massenweise Tote durch Impfungen. Seiner Meinung nach sei jeder Geimpfte einer zu viel. Seine Rede hantiert mit vielen Zahlen. Diese rufen kaum Reaktion aus dem Publikum hervor. Anschließend gibt es ein bisschen Revolutionsromatik: Die Situation sei nicht wie 1989 und die Lage nicht vergleichbar - heute sei es viel schlimmer. Er trägt einen 8-Punkte Plan zur Überwindung der Handlungsunfähigkeit der Corona-Protestbewegung hervor. Neben vielen Allgemeinplätzen träumt er u.a. von 5-10.000 Demonstrierenden in Leipzig über alle politischen Unterschiede hinweg - schließlich gebe es so etwas wie links oder rechts gar nicht mehr.
Zweite Rednerin ist Susanne, auch sie sprach bereits mehrfach bei Kundgebungen der »Bürgerbewegung Leipzig 2021«. Sie ist sich sicher, dass alle Geimpften in den nächsten Jahren sterben werden. Das stellt für sie aber offensichtlich nicht so ein großes Problem dar - schließlich will sie eh nicht mit Geimpften befreundet sein. Überhaupt würden Infektionskrankheiten das Immunsystem stärken - ganz im Gegenteil zu Impfungen. Susanne verbreitet weiterhin Desinformationen über Impfungen sowie die Bill und Melinda Gates-Stiftung. Diese wolle eine geplante Reduzierung der Weltbevölkerung durch das Virus beziehungsweise Impfungen erreichen. Wie bereits bei vergangenen Kundgebungen wirbt sie für die Querdenken-Partei »Die Basis« und die AfD. Im Verlauf ihrer Rede sagt sie, sie wolle "Politiker an die Wand stellen".
Auch die dritte Rednerin sprach bereits mehrfach auf Veranstaltungen der »Bürgerbewegung Leipzig 2021«. Auch heute ist sie schwer verstehbar. Ihr kurzer Redebeitrag fällt vor allem durch Agitation gegen den SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach auf.

Gegen die Kundgebung protestieren auf der anderen Seite des Richard-Wagner-Platzes ca. 100 Personen.

Quelle: