Erneuter Angriff auf Inder in Mügeln

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

7.

März
2009
Samstag

In der Nacht zum Sonnabend kam es in Mügeln (Nordsachsen) erneut zu einem Angriff auf Menschen indischer Herkunft. Wie bei der Hetzjagd beim Stadtfest im August 2007 wurde die vom einem Inder betriebene Pizzeria "Piccobello" attackiert. Nach Medienberichten sollen zwei Männer das Lokal attackiert und auf zwei Mitarbeiter eingeprügelt haben. Einem 43-jährigen wurde dabei die Nase gebrochen.

Die Angreifer sollen nach Mitternacht gegen Türen und Scheiben des bereits geschlossenen Lokals geschlagen haben. Aufgeschreckt durch den Krach seien der Inhaber und ein Angestellter auf die Straße gerannt, wo sie auf zwei Männer sowie eine junge Frau stießen. Nach einem Wortwechsel hätten die Männer unter anderem mit einem Schlagring auf den 43-jährigen Betreiber der Pizzeria eingeprügelt. Sein Mitarbeiter blieb unverletzt.

Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung gegen zwei Tatverdächtige eingeleitet. Ein 29-Jähriger wurde zwischenzeitlich festgenommen, er soll stark alkoholisiert gewesen sein. Laut Staatsanwaltschaft sei ein "ausländerfeindlicher Hintergrund" nicht auszuschließen.