Gäste im Café rassistisch beschimpft

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

17.

August
2019
Samstag

In einem Café im Clara-Zetkin-Park sitzen am Samstagnachmittag viele Gäste im Außenbereich. Anlässlich des Schulanfangs sind auch viele Familien anwesend. Ein auf dem Fahrrad vorbeifahrender ca. 30-jähriger Mann bleibt am Cafe stehen und pöbelt mehrere Gäste minutenlang an. Seiner Meinung nach bekämen die Deutschen zu wenig Kinder, um weiter zu bestehen. Außerdem seien zu viele "Moslems" in Deutschland. Von diesen gehe eine "Vergewaltigungsgefahr" aus. Von den meisten Gästen werden die rassistischen Beschimpfungen ignoriert, einige widersprechen ihm und raten dem Pöbler, sich zu verziehen.

Quelle: 

chronik.LE