Gedenktafel an Kamal K. zerstört

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

29.

April
2017
Samstag

Unbekannte zerstören die Gedenktafel im Carl-Wilhelm-Müller-Park, welche an den rassistischen Mord an Kamal K. erinnert. Diese war erst drei Tage zuvor ersetzt worden.
Die Gedenktafel im Park vor dem Hauptbahnhof wird immer wieder Ziel von Zerstörung und Diebstahl. Im Juni vergangenen Jahres wurde sie stark beschädigt. Die daraufhin erneuerte Gedenktafel wurde dann am 8. April diesen Jahres gestohlen.
Zwei Neonazis ermordeten den jungen Kamal K. in der Nacht zum 25.10.2010 in Leipzig. Der Haupttäter Marcus E. wurde wegen Mordes zu 13 Jahren Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung verurteilt. Der Mittäter Daniel K. erhielt eine Freiheitsstrafe von drei Jahren Haft wegen gefährlicher Körperverletzung.

Lesehinweis:
Mehr Informationen zu diesem und anderen rechten Morden in Leipzig sind in unserer Broschüre Leipziger Zustände 2014 in dem Artikel "Die verschwiegenen Toten. Opfer rechter Gewalt in Leipzig seit 1990" nachzulesen.

Quelle: 

chronik.LE