Geheimdienstlicher Vortrags- und Liederabend im NPD-Zentrum

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

20.

September
2013
Freitag

Kurz vor der Bundestagswahl sprach der NPD-Landtagsabgeordnete Arne Schimmer am Freitag in Leipzig zum Thema "Wie viel Geheimdienst steckt im NSU". Schimmer sitzt für die NPD im sächsichen NSU-Untersuchungsauschuss. Im Anschluss an den Vortrag fand noch ein "Liederabend" statt. Eingeladen hatte der NPD-Kreisverband Leipzig über seine neue Facebook-Seite. Veranstaltungsort war vermutlich das Leipziger NPD-Zentrum in der Odermannstraße.

In seiner Antwort auf eine Kleine Anfrage zu Nazi-Aktivitäten im September erwähnt Inneminister Markus Ulbig zwar Vortrag und Liederabend, sie tauchen in der Übersicht aber als zwei getrennte Veranstaltungen auf. Während Schimmers Vortrag von der NPD veranstaltet worden sei, steckten hinter dem anschließenden Liederabend nicht näher beschriebene "Rechtsextremisten". Nähere Angaben zum Liedermacher sowie zur Zahl der Besucher/innen kann oder will das Inneministerium auch nicht liefern.

Quelle: 

Facebook-Seite der NPD-Leipzig vom 17.09.2013, Kleine Anfrage zu "Aktivitäten der extremen Rechten in Sachsen im Monat September 2013" (Drs 5/12844)