Geplante Asylunterkunft in Gohlis mit Steinen attackiert

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

23.

Juli
2016
Samstag

Fünf Scheiben einer noch nicht bezugsfertigen Asylunterkunft in der Lindenthaler Straße in Leipzig-Gohlis sind am Morgen des 23. Juli mit Steinen eingeworfen wurden. Der Schaden liegt laut Polizei im unteren vierstelligen Bereich. Da eine politischen Motivation für die Tat anzunehmen ist, hat das Dezernat Staatsschutz die Ermittlungen in diesem Fall übernommen. In der Unterkunft, einem ehemaligen Autohaus, sollen ab Oktober 2016 laut Stadtverwaltung 220 Geflüchtete unterkommen.