Gescheiterte Aktion der "Identitären Bewegung" zum Bachfest

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

17.

Juni
2018
Sonntag

Ungefähr fünf Personen der "Identitären Bewegung" bringen am Morgen des 17. Juni 2018 ein Transparent am Alten Rathaus an. Anlass ist offenbar das Bachfest, welches auf dem Leipziger Markt stattfindet. Dazu klettern sie gegen 7:30 Uhr auf ein Gerüst und bringen das Transparent an. Als sie dieses danach fotografieren wollten, ist bereits ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma auf die rechten "Aktivisten" aufmerksam geworden, die daraufhin die Flucht ergreifen. Das Transparent wird nach rund 20 Minuten entfernt.

Die "Identitäre Bewegung" kommt ursprünglich aus Frankreich und ist seit 2012 auch in Deutschland vertreten. Ihre Ideologie begründet sich dabei im Ethnopluralismus. Diese kulturrassistische Argumentation geht davon aus, dass es unterscheidbare und homogene Kulturkreise gäbe, die durch Migration bedroht seien. Die "Identitäre Bewegung" tritt betont jugendlich und popkulturell auf, ihre rassistischen und islamfeindlichen Positionen werden dabei aktionistisch verpackt. Sie treten außerdem besonders im Internet in Erscheinung. Mehr Infos auf der Website der Bundeszentrale für politische Bildung (2014).

Quelle: 

chronik.LE