Geschichtsrevisionistische Sticker in Schönefeld geklebt

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

12.

Januar
2020
Sonntag

Im Mariannenpark werden an einem Pfahl und auf einer Sitzbank Sticker verklebt, auf denen eine Pyramide mit einem Auge an der Spitze dargestellt werden. Dieses Motiv taucht häufig im Kontext mit Verschwörungstheorien auf. Zudem ist auf den Aufklebern ein Verweis auf einen Film zu sehen. Auf der Webseite, die für einen Dokumentarfilm wirbt, befinden sich vor allem geschichtsrevisionistische Inhalte, die auf einen "letzten Kampf um Europa" verweisen. So wird die Kriegsschuld Deutschlands am Zweiten Weltkrieg in Frage gestellt, der Holocaust als historisches Narrativ und Churchill als Kriegsverbrecher bezeichnet.

Quelle: 

chronik.LE