Grab auf jüdischem Friedhof geschändet

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

12.

Dezember
2018
Mittwoch

Auf dem alten jüdischen Friedhof in Eutritzsch wird ein Grabstein einer Familie geschändet. Hinter dem Namen der Familie wird der Zusatz "und Juden Schweine" geschmiert. Das "S" im Wort Schweine wird als Sigrune geschrieben.
Die Sigrune entstammt der völkischen Bewegung des 19. und 20. Jahrhunderts und wurde im Nationalsozialismus unter anderem als doppeltes Symbol von der Schutzstaffel (SS) verwendet.

Quelle: 

chronik.LE