Hakenkreuzmalerei und Verwüstung in Borna

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

16.

April
2007
Montag

Neonazis haben in der Nacht zum 16. April 2007 Hakenkreuze und rechte Parolen an vielen Orten in Borna hinterlassen. Am Mahnmal in der Löbstädter Straße wurde das Tor eingetreten und der Eingangsbereich verwüstet. Das Monument selbst wurde mit Nazisprühereien überzogen. Am Volksplatz prangte der Schriftzug "Die alten Zeiten kommen wieder". Von den Tätern fehlt nach Angaben der Presse jede Spur.

Quelle: 

LVZ vom 18. April 2007