"Heil Hitler"-Rufe am Hauptbahnhof

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

30.

Juni
2009
Dienstag

Am Abend des 30. Juni kam es an einer Straßenbahnhaltestelle zu einer verbalen Auseinandersetzung. Ein Skinhead versuchte mit "Heil Hitler"-Rufen eine Gruppe junger Leute zu provozieren, die sich auf dem Heimweg von einer antifaschistischen Kundgebung in Leipzig-Lindenau befand. Als eine der Personen die Provokation verbal erwiderte, versuchte der Skinhead, diese Person anzugreifen. Seine Begleiter, eine Gruppe Punks, konnten ihn jedoch festhalten, bis die Antifaschist_Innen eine Straßenbahn bestiegen hatten, und verhinderten damit Schlimmeres.

Quelle: 

chronik.LE