Hilterjugend-Parole als Tätowierung

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

3.

Juli
2015
Freitag

Ein Erwachsener trägt in Wurzen eine Tätowierung mit einer Triskele sowie der neonazistischen Parole "Blut und Ehre" in der Öffentlichkeit. Das nationalsozialistische Begriffspaar "Blut und Ehre" wurde unter anderem von der Hitlerjugend verwendet und war bis 1938 auf deren Fahrtenmessern zu finden. Im Juli 2016 wird der Erwachsene wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 80 Tagessätzen verurteilt.