Holzkreuze mit rechten Slogans in Grimma und Colditz angebracht

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

14.

Juli
2020
Dienstag

In Grimma und Colditz werden zahlreiche Holzkreuze an Straßen- und Ortseingangsschildern angebracht. Auf den Kreuzen sind mit weißer Farbe neonazistische und rassistische Slogans wie "Migration tötet", "Volkstod Stoppen" und "Deutsche Opfer unvergessen" angebracht. Belege für die verbreiteten Parolen und Narrative finden sich keine. Aufmerksame Anwohner_innen entfernen die Kreuze.

Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.