Homofeindlicher Angriff im Hauptbahnhof mit Naziparolen

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

1.

September
2021
Mittwoch

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch werden gegen 4 Uhr früh im Hauptbahnhof, in der dortigen McDonalds-Filiale, zwei Personen von vier Unbekannten jungen Männern zunächst mit Naziparolen eingeschüchtert und schließlich homofeindlich beleidigt sowie körperlich angegriffen. Dabei wird eine der beiden betroffenen Personen aus der Filiale gedrängt, wodurch die beiden getrennt werden. Währenddessen setzen sich die Beleidigungen fort. Die in der Filiale verbleibende Person wendet sich an das Personal, das erst nach einer Diskussion bereit ist, die im Hauptbahnhof ansässige Polizei zu rufen. Bis diese eintrifft sind die unbekannten Täter geflohen. Die Betroffenen erstatten Anzeige.

Quelle: 

chronik.LE