Jörg Dornau (MdL) und die Bombardierung Dresdens

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

13.

Februar
2020
Donnerstag

Der AfD-Landtagsabgeordnete Jörg Dornau (ebenfalls Stadtrat in Rötha) teilt am 13. Februar, dem Jahrestag der Bombardierung Dresdens im Zweiten Weltkrieg 1945, ein Bild, auf dem "Die Bombardierung Dresdens und der anderen Deutschen Städte war ein bestialische Kriegsverbrechen" zu lesen ist (Schreibfehler im Original). Die Bombardierung im Februar 1945 zielte auf kriegswichtige Infrastruktur ab und war Teil der militärischen Offensive der Alliierten gegen das nationalsozialistische Deutschland. Historiker_innen widersprechen der Bezeichnung als Kriegsverbrechen. Durch die einseitige Betonung der Bombardierung Dresdens wird weiterhin die Kriegsschuld Deutschlands und dem von Deutschland ausgehenden Angriffskrieg sowie die systematische Ermordung verschiedener Personengruppen ausgeblendet.

Quelle: 
  • Facebook-Seite Jörg Dornau vom 13.02.2020
  • chronik.LE