Jugendliche hören Rechtsrock

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

24.

November
2019
Sonntag

In der Nacht von Samstag auf Sonntag spielen drei Jugendliche von der Lützner Straße kommend im Henriettenpark laut hörbar über ihr Handy das Lied "Sturmführer" von Landser. Dabei äußern sie sich abfällig gegenüber Passant_innen, die sie als "Zecken" bezeichnen.

Landser wurde 2003 in Berlin, als erste Rechtsrockband, als kriminelle Vereinigung verboten. Die Band genießt in der neonazistischen Szene Kultstatus. In ihren Texten äußert sich die Band rassistisch gegenüber als minderwertig empfundenen Bevölkerungsgruppen und verherrlicht den Nationalsozialismus.

Quelle: 

chronik.LE