Jugendlicher singt "Horst-Wessel-Lied" (Schkeuditz)

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

24.

Juni
2011
Freitag

Ein Jugendlicher begann das so genannte "Horst-Wessel-Lied" zu singen, woran er nach einem Teil des Textes gehindert wurde. Die gesungene Textpassage konnte eine Vielzahl von Passant_innen wahrgenommen werden. Nach dem Eintreffen der Polzei, beleidigte der Jugendlichen die Beamt_innen. Das Ereignis fand im Veranstaltungszeitraum des Schkeuditzer Stadtfestes statt.

Der SA-Sturmführer und Zuhälter Horst Wessel wurde schnell von Nazis als Märtyrer propagiert und bis heute von Neonazis verherrlicht. Von Wessel stammte der Text zu dem Lied "Die Fahne hoch!", besser bekannt als "Horst-Wessel-Lied", einem SA-Marschlied, welches von 1933 bis 1945 auch offiziell im Anschluss an die Nationalhymne gesungen wurde.