Nazi-Hool-Band "Kategorie C" tritt in Staupitz bei Torgau auf

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

21.

Juli
2012
Samstag

Am Sonnabend ist die bekannte Nazi-Hool-Band "Kategorie C - Hungrige Wölfe" aus Bremen im Rahmen ihrer Tour zum Album "Feinde fürs Leben" in der bekannten Nazi-Konzert-Location in Staupitz (Torgau) aufgetreten. Als Vorband dabei: eine Gruppe namens "Hausverbot". Das Konzert war auf der "Kategorie C"-Homepage zunächst für den "Raum Riesa/Dresden" angekündigt. Kurzfristig wurde dann einen Tag zuvor verkündet: "Das Konzert Raum Riesa findet Morgen im Raum Torgau statt."

"Kategorie C"-Konzerte waren zuletzt in mehreren Städten verboten worden, so u.a. am 26. November 2011 in Bremen und gleich zweimal in Leipzig (am 17. Dezember 2011 und 25. Februar 2012).

In Torgau ging das Konzert dagegen offensichtlich problemlos über die Bühne. Die Band zeigte sich am Sonntag auf ihrer Homepage sehr erfreut über den Verlauf der Veranstaltung: "voller Erfolg, gute Stimmung, geniale Lokalität". Zudem sei der Auftritt "ausnahmsweise ohne Behördenstress" abgelaufen, da man "ja alles vorher vor Gericht geklärt" habe.

Vermutlich war die Veranstaltung wie auch andere Nazi-Konzerte in Staupitz im Vorfeld bei der Stadt Torgau bzw. der Polizei angemeldet.

Quelle: 

Homepage von "Kategorie C", chronik.LE