Leipziger Neonazis bei JN-Demo in Halle

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

7.

November
2009
Samstag

Leipziger Neonazis beteiligten sich zentral an einem JN-Aufmarsch in Halle. So sprach der Leipziger Tommy Naumann als Chef der sächsischen "Jungen Nationaldemokraten" auf der Demo. Er und Istvan Repaczki, beide kandidierten für die NPD bei der sächsischen Kommunalwahl 2009 in Leipzig, erfüllten in Halle auch Ordneraufgaben. Dabei wurden sie von weiteren Neonazis aus Leipzig unterstützt, die Augenzeug_innen den ehemaligen "Freien Kräften Leipzig" zuordnen, die inzwischen bei den JN Leipzig organisiert sind.

Die "Jungen Nationaldemokraten" (JN) sind die Nachwuchsorganisation der neonazistischen Partei NPD. Zum Aufmarsch der JN in Halle waren rund 250 Neonazis erschienen. Zu wirksamen Protesten durch Gegendemonstrant_innen kam es aufgrund der massiven Polizeipräsenz nicht.

Quelle: 

chronik.LE