Leipziger will Asylsuchende ins KZ schicken

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

25.

November
2013
Montag

Der Leipziger Ron K. veröffentlicht auf seiner Facebook-Seite ein Foto unter der Überschrift "Wir haben wieder geöffnet" ein Foto des Eingangsbereichs des Konzentrationslagers Auschwitz eingestellt hatte, wobei der Originalschriftzug "Arbeit macht frei" durch das Wort "Asylantenheim" ersetzt war. Unter dem Lichtbild postete er zudem: "Da waren noch Heime…Ordnung, Disziplin und super Verpflegung…all incl…samt gut ausgebildeten Ärzten." Im Februar 2017 wird er dafür wegen Volksverhetzung zu 90 Tagessätzen a 20€ verurteilt.

Quelle: 

chronik.LE