Letztes Refugium des Deutschen Reichs: eine Kleingartenanlage in Lindenau

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

7.

August
2009
Freitag

Am Freitag Abend gegen 23 Uhr traten aus der Gartenanlage hinter dem Lidl an der Lindenauer Queckstraße 15-20 junge Erwachsene mit schwarz-weiß-roten Fahnen auf den Parkplatz. Sie riefen "jung-radikal-deutschnational" und zogen sich wieder zurück, berichten Anwohner_innen. Die Polizei wurde gerufen, fand allerdings keine Personen mehr vor.

Quelle: 

Chronik.LE