Linke-Büro mit Hakenkreuzen und neonazistischen Parolen beschmiert

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

16.

Oktober
2011
Sonntag

Zum zweiten Mal in diesem Jahr ist auf das Wahlkreisbüro der Bundestagsabgeordneten Barbara Höll und der Landtagsabgeordneten Monika Runge (beide Linke) ein Anschlag verübt worden. Unbekannte Täter haben am Wochenende Hakenkreuzschmierereien und neonazistische Parolen an Tür, Schaufenster und Außenwände des Wahlkreisbüros angebracht.

Bürgerbüros demokratischer Parteien sind in den letzten Jahren immer wieder Ziel neonazistischer Attacken gewesen. Überdurchschnittlich häufig betroffen sind davon Büros der Partei "Die Linke". chronik.LE registrierte in Leipzig und den angrenzenden Landkreisen in diesem Jahr bereits sieben solcher Anschläge. Das Büro in Schönefeld ist zuletzt im April beschädigt worden.

Quelle: