LINKEN-Wahlkämpfer_innen in Colditz bedroht

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

28.

Juli
2019
Sonntag

Mitglieder der Partei DIE LINKE plakatierten im Rahmen des Landtagswahlkampfes in der Colditzer Umgebung. Beim Anbringen der eigenen Plakate fällt den LINKEN-Mitgliedern auf, dass vor Ort AfD-Wahlplakate großflächig abgerissen und zerstört wurden. Als sie sich gegen 14:45 Uhr mit dem Auto von Sermuth nach Zetzsch in Bewegung setzen, wurden sie kurz vor dem Ortsausgang Sermuth von einem schwarzen VW Transporter mit verdunkelten Scheiben, auffälligen Stickern und ohne Nummernschild überholt und schließlich ausgebremst. Der Fahrer stellte den Wagen dabei quer auf die Fahrbahn und blockierte damit den Fahrtweg. Anschließend stieg er aus, kam auf das Auto der LINKEN-Mitglieder zu und beschuldigte die PlakatiererInnen für die Zerstörung der AfD-Wahlplakate verantwortlich zu sein. Dabei versuchte er die Beifahrertür zu öffnen, welche rechtzeitig verriegelt werden konnte. Dem Fahrer der Plakatiergruppe gelang es am quer gestellten Auto vorbei zu fahren. Im Anschluss wurden die LINKEN-Mitglieder bis Grimma von einem silbergrauen VW Passat Kombi verfolgt, den sie schließlich abhängen konnten.

Quelle: 

chronik.LE