LOK-Fans singen volksverhetzende Lieder auf Bahnfahrt

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

4.

Oktober
2020
Sonntag

Nach einem Auswärtsspiel des 1. FC Lokomotive Leipzig gegen Altglienicke fahren einige Fans mit der Regionalbahn nach Leipzig zurück. Dabei singen sie volksverhetzende Lieder und fallen mit entsprechenden Bemerkungen auf. Andere Fahrgäste informieren daraufhin die Zubegleiterin, welche ihrerseits die Polizei benachrichtigt. Diese erwartet die Fans beim Umstieg in Dessau und nimmt die Personalien mehrerer Personen auf.
Das eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen 12 Tatverdächtige wird (11 x m, 1 x w) wird eingestellt.