Nazi-Konzert am Vorabend des 20. Aprils in Borna (Landkreis Leipzig)

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

19.

April
2008
Samstag

Laut Auskunft des sächsischen Innenenmimisteriums auf eine Kleine Anfrage zu "Rechten Konzerten in Sachsen 2008" fand am 19. April in Borna (Landkreis Leipzig) ein "rechtsextremistisches" Konzert mit etwa 200 Besuchern statt. Dabei traten, quasi am Vorabend des "Führer-Geburtstags", vor allem lokale oder regionale Bands auf. Darunter die im Verfassungsschutzbericht für 2008 genannten Nazi-Bands "Projekt Irminsul" aus dem nahen Geithain sowie "Aryan Hope" aus Wurzen, zudem "Priorität 18" aus Dresden und "Sperrfeuer" (ebenfalls aus Sachsen). Allein "Systeminfarkt" stammt anscheinend nicht aus Sachsen. Der Veranstalter kann laut Innenministerium "nicht genannt werden".

Quelle: 

Sächs. Innenministerium (Antwort auf Kleine Anfrage, Drs 4/14295, vom 30.01.2009), VS-Bericht 2008