Nazis beschädigen Eingangstür des JH "Come In" (Grimma)

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

21.

März
2013
Donnerstag

In der Nacht zum 22. März 2013 beschädigten Neonazis die Eingangstür, ein Fenster sowie eine Tür aus Sicherheitsglas des Kinder- und Jugendhaus "Come In" am Grimmaer Nicolaiplatz erheblich. Weitere Sachbeschädigungen wurden am griechischen Restaurant "Athos" am Markt begangen.

Die beiden kurz darauf gefassten Täter waren durch ihre Kleidung und einschlägige Tattoos als Neonazis identifizierbar. So hatte eine Person ein Tattoo der dem Blood-and-Honour-Netzwerk zuzurechnenden Neonazi-Band Skrewdriver.

Vermutlich aus Frust gingen die beiden Neonazis gegen das KJH "Come In" vor. Bereits am 9. März fand in diesem eine Podiumsdiskussion unter dem Titel "Die Provinz zurückerobern – Aber wie? Eine antifaschistische Einschätzung" statt, bei der am späteren Abend einige Neonazis die Veranstaltung störten.

Auch der misslungene Infostand der NPD sowie der JN werden zur Fruststeigerung geführt haben.