Nazis verfolgen Besucherin der Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht durch die Innenstadt

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

9.

November
2008
Sonntag

Nach dem Besuch der Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht in der Gottschedstraße wurde eine Person in der Petersstraße von mehreren Männern verfolgt. Die Gruppe, nach Angaben der Betroffenen eine Mischung aus jüngeren, sportlichen und älteren kräftigeren Männern, mutmaßlich Hooligans, folgte der Person im Laufschritt über den Wilhelm-Leuschner-Platz bis zum Bayrischen Bahnhof. Dort schließlich konnte die Person ihre Verfolger abhängen. Während der ganzen Verfolgung wurden aggressive und diskriminierende Sprüche gerufen, unter anderem "Judenschlampe".

Quelle: 

Ladenschluss Bündnis