Neonazi-Partei "Der Dritte Weg" mit Infostand in Wurzen

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

31.

März
2018
Samstag

Die Neonazi-Partei "Der Dritte Weg" führt am Oster-Sonnabend in Wurzen auf dem Markt einen angemeldeten Infostand durch. Die Neonazis werben für ihre Demonstration zum 1. Mai in Chemnitz. Diese steht unter dem Motto "Kapitalismus zerschlagen - für Familie, Heimat und Tradition!"
Verantwortlich für die Werbeaktion sind nach eigenen Angaben Mitglieder des "Stützpunktes Mittelland" der Partei. Obwohl das Wetter "für Frühlingsverhältnisse ziemlich kühl" gewesen sei, sollen viele Bürger_innen den Stand besucht haben. Das wird von Beobachter_innen bezweifelt. Im eigenen Bericht dazu auf der Partei-Seite wird behauptet, dass sich die Organisation anschickt, "sich auch in der Region um Leipzig auf längere Sicht fest zu verankern". Der Stand in Wurzen könne "als Erfolg verbucht werden".

Der "Dritte Weg" ist eine [http://www.belltower.news/artikel/der-iii-weg-eine-neue-rechtsextreme-kl... neonazistische Kleinstpartei, die im September 2013 gegründet] wurde. Mit ihrem "Zehn-Punkte-Programm" lehnt sich die Gruppierung eng an den historischen Nationalsozialismus an. Gefordert wird ein sogenannter "deutscher Sozialismus" jenseits von Kapitalismus und Kommunismus. Eine der Vorläuferorganisationen der Partei ist die 2014 verbotene Kameradschaftsstruktur "Freies Netz Süd". Der "Dritte Weg" ist vor allem in Bayern, Berlin, Brandenburg, Rheinland-Pfalz und Sachsen aktiv.

In Sachsen gibt es laut eigenen Angaben Stützpunkte in Vogtland, West- und Mittelsachsen. Der Stützpunkt "Mittelland" umfasst nach eigenen Angaben das Gebiet Leipzig, Halle, Merseburg und Umgebung. Im Vogtland hat die Partei Anfang 2017 [https://www.endstation-rechts.de/news/dritter-weg-eroeffnet-buergerbuero... in Plauen einen Laden eröffnet], der als "Bürgerbüro" dienen sollen.

Quelle: 
  • chronik.LE
  • Homepage "Der Dritte Weg" vom 07.04.2018