Neonazi und Tierschützer will Tierrechtsverein gründen

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

28.

Februar
2020
Freitag

Bereits seit Wochen wirbt eine so genannte Tierrechtsinitiative Landkreis Leipzig für die Gründung eines Vereins. Dies soll am 28. Februar in der Carl-Magirius-Straße 1 (ehemaliges Wahlkampfbüro des Landtagskandidaten der AfD Jens Zaunick) stattfinden.
Mutmaßlicher Protagonist ist der u.a. bei Twitter als Ernst Libertas agierende Neonazi und militante Tierschützer Michael W., Täter beim Überfall auf ein Fußballspiel in Brandis (Oktober 2009) und in Connewitz (Januar 2016). Mutmaßlich ist W. auch Betreiber der neonazistischen Facebookseite Infoladen Leipziger Land. Auf Twitter werden unter dem Alias Ernst Libertas zahlreiche Verschwörungstheorien, rassistische und antisemitische Beiträge gepostet und geteilt. Diese beschäftigen sich unter anderem mit dem rassistischem und rechtsterroristischem Anschlag Hanau, der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen oder der israelischer Politik.

Quelle: 

Chronik NDK Wurzen vom 28.02.2020: Neonazi und Tierschützer