Neonazis greifen Wahlhelfer*innen in Paunsdorf an

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

19.

September
2017
Dienstag

Im Anschluss an eine Wahlkampfveranstaltung des Stadtverbandes der Partei DIE LINKE, werden vier Teilnehmende durch eine größere Gruppe Neonazis bedroht und verfolgt.
In der Nähe eines Supermarktes stellt sich den vieren, die mit einem Lastenrad der LINKEN unterwegs sind, eine Gruppe von 10-15 Neonazis entgegen und brüllt „Sieg Heil“ und „Haut ab, Antifa-Pack!“. Die Bedrohten flüchten sich daraufhin in das umliegende Wohngebiet und verständigen die Polizei. Bis zu deren Eintreffen zerstreut sich die Gruppe der Angreifer und lauert den Bedrohten in Grüppchen auf. Mit Glück schaffen diese es unbehelligt aus dem Wohngebiet zu entkommen.

Quelle: 

LVZ-Online vom 20.09.2017: "Linke: Wahlkampfhelfer in Leipzig von Neonazis bedroht und verfolgt", L-iZ.de vom 20.09.2017: "Linke Leipzig: Nazis bedrohen WahlkampfhelferInnen"