Neonazis im Studentenclub C4

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

11.

Februar
2016
Donnerstag

In der Nacht zum Donnerstag hat sich zeitweise eine Gruppe von 12 bis 15 Personen im Studentenclub C4 in Lößnig aufgehalten, von denen sich einige klar als Neonazis zu erkennen gaben. Sie entfernten dort Anti-Naziaufkleber und belästigten Gäste. Zu einem Gast wurde der Satz gesagt: "Du kannst ruhig deine Zeckenfreunde aus Connewitz rufen. Die machen wir gerne kalt und dich und den Laden." Das Auftreten einiger dieser Neonazis erinnerte mit typischer Bomberjacke und entsprechenden Schuhwerk stark an die 90er Jahre.

Gäste im Club sind sonst Wohnheimbewohner_innen (verschiedenster Nationen), die sich deutlich verunsichert fühlten. In letzter Zeit tauchten mehrfach Skinheads im C4 auf, die sich als Neonazis herausstellten. Vermutlich kommen die meisten aus dem unmittelbaren Wohnumfeld in Lößnig. Nach dem Zwischenfall am 11.2. reagierte der Verein des C4 und erteilte den betreffenden Personen ein dauerhaftes Zutrittsverbot.

Quelle: 

Augenzeug_innen, chronik.LE