Neonazistische Briefverzierungen

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

12.

April
2018
Donnerstag

Ein Erwachsener versendet aus Leipzig einen Brief, auf dessen Umschlag sich Keltenkreuze, Doppelsigrunen und Hakenkreuze befinden. Dafür wird er im Oktober 2018 wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 50 Tagessätzen verurteilt.

Die Sigrune entstammt der völkischen Bewegung des 19. und 20. Jahrhunderts und wurde im Nationalsozialismus in ihrer doppelten Form von der SS verwendet.