Neonazistische Parolen vor Supermarkt in Wurzen

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

18.

September
2012
Dienstag

In Wurzen wurde direkt vor dem Eingang zu einem Supermarkt in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße mit blauer Farbe folgende neonazistische Parolen geschmiert: "BRD-GmbH abschalten", darunter "Deutschland erwache". Anfang Oktober waren diese Parolen noch nicht entfernt. Die Polizei ließ diesen Vorfall bisher unbeachtet, auch der Supermarkt hat scheinbar nichts dagegen unternommen.

Der Schriftzug "BRD-GmbH abschalten" soll - ähnlich dem Milieu der selbsternannten "Reichsregierungen" (weitere Hintergründe dazu siehe: Polizei stoppt "Reichsbürger") - zum Ausdruck bringen, dass die "BRD" als Staat nicht anerkannt würde, denn dieser sei nur eine "Firma", gegründet von den "Siegermächten" nach dem Zweiten Weltkrieg.

Das Grundgesetz wird explizit abgelehnt, denn es habe keine Legitimationsbasis durch "das Volk". Das Deutsche Reich sei juristisch nicht "untergegangen". Es bestehe fort, würde aber an seiner "Entfaltung" aufgrund der "Errichtung der Bundesrepublik Deutschland" durch die Siegermächte behindert (weitere Hintergründe auf Netz-gegen-Nazis).

Das "Deutschland erwache" ist eineindeutig und unverkennbar eine nationalsozialistische Grußformel und Parole, die auf den so genannten "Sturmfahnen" der SA prangte.

Quelle: 

Augenzeug_in

AnhangGröße
Image icon diska.jpg248.83 KB