Neonazistische Propaganda in WhatsApp-Chat gestellt

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

20.

Februar
2019
Mittwoch

Zwei Personen stellen neonazistische Bilder und Parolen in einen WhatsApp-Chat ein. Darunter ein Bild von einem Soldaten und der Aufschrift "SS kaliert gleich".
Die SS (Schutzstaffel) war während des Nationalsozialismus an der Verwaltung der Konzentrations- und Vernichtungslager sowie an der systematischen Ermordung von Juden und anderen Bevölkerungsgruppen beteiligt.

Weiterhin postet eine Person den Slogan "Arbeit macht frei". Die Parole prangte im Nationalsozialismus am Eingang mehrerer Konzentrations- und Vernichtungslager, so z.B. in Auschwitz.

Das eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen beide Personen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Mai 2019 eingestellt.