Neonazistisches Konzert mit vier Bands in Staupitz

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

2.

Mai
2015
Samstag

Am Sonnabend hat in einem Gasthof in Staupitz (Torgau) ein Konzert mit vier neonazistischen Bands stattgefunden. Nach Angaben des Sächsischen Innenministeriums wurde die Veranstaltung von 275 Personen besucht.

Der zentral in Staupitz gelegene Gasthof hat sich in den vergangenen Jahren als überregionale Veranstaltungslocation in der Neonazisszene fest etabliert. Fans von Rechtsrock-, "HateCore"- und Nazi-Hass-Kapellen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg wird dort unbehelligt von staatlichen Ordnungsstrukturen alle paar Wochen ein umfangreiches Programm geboten.

Für weitere Infos sei an dieser Stelle auf den (Schwerpunkt-)Artikel "Rechts rockt Staupitz" in der Broschüre "Nordsächsische Zustände" (S. 44f.) verwiesen.