"Neues Forum für Wurzen" diffamiert Redakteurinnen

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

28.

August
2019
Mittwoch

Das rechte "Neue Forum für Wurzen" (NFW) beschwert sich im Nachgang einer Diskussionsveranstaltung zum Umgang mit Rechten sowie einer antifaschistischen Demonstration in Wurzen über die Berichterstattung der taz. Da die Autorinnen ausschließlich Frauen sind, unterstellt das NFW, dass diese "Weibchen" einen aufeinander abgestimmten Menstruationszyklus hätten, anders sei die Berichterstattung nicht zu erklären. Dabei unterstellt das NFW Frauen in diesem Zustand u.a. Hyperaktivität, Aggressivität und Depressivität. Weiterhin werden die Journalistinnen als "östrogengesteuerte Blindfliegerinnen" bezeichnet.
Mit dieser Schreibweise und Wortwahl sieht das NFW die Journalistinnen aufgrund dessen, dass sie Frauen sind, als minderwertige Menschen (Misogynie). Ihnen wird unterstellt, triebgesteuert zu sein und nicht rational handeln (schreiben) zu können. Der Hass auf sie drückt sich dabei in der Wortwahl als auch den zugeschriebenen Eigenschaften aus. Offenbar kann das NFW nicht mit Kritik an den Zuständen in Wurzen umgehen und versucht auf diese Weise Kritikerinnen zu diffamieren.

Quelle: 
AnhangGröße
Image icon 2018_08_28 NFW.jpg140.48 KB