Neulich in Grimma: Polizei entwendet Asylsuchendem Fahrrad-Ventile

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

19.

Juni
2016
Sonntag

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle sollen sich Polizist_innen rassistisch verhalten haben. Beamt_innen des Polizeireviers Grimma kontrollierten das Fahrrad eines 17-jährigen Asylsuchenden, wobei sie festgestellt haben sollen, dass das Licht nicht funktionieren würde. Daraufhin ließen sie die Luft aus den Reifen des Radfahrers und behielten die Ventile ein, angeblich um die Weiterfahrt ohne Beleuchtung zu unterbinden. Am kommenden Tag wollte der Jugendliche die Ventile im Revier abholen, jedoch waren diese angeblich nicht auffindbar.

Der Leipziger Polizeipräsident Bernd Merbitz veranlasste eine dienstrechtliche Prüfung, da das Handeln der Beamt_innen „den Anschein der Fremdenfeindlichkeit“ habe, so Merbitz.

Quelle: 

LVZ-Online vom 19.06.2016: "Polizeipräsident prüft Fremdenfeindlichkeit in Grimmaer Revier"