NPD-Leipzig begeht 20-jähriges Bestehen

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

24.

September
2010
Freitag

Der NPD-Kreisverband Leipzig führte im NPD-Büro in der Odermannstraße eine Veranstaltung durch. Ca. 60 Neonazis waren an dem Abend anwesend. Anlass sollen die überwiegend ereignisarmen 20 Jahre des Bestehens des Leipziger NPD-Kreisverbandes sein. Zwar soll Leipzig seit langem einer der mitgliederstärksten NPD-Verbände sein, doch erst mit der Eröffnung des NPD-Zentrums 2008 und dem Eintritt der ehemals "Freien" Kräfte in die JN enfaltete die NPD wahrnehmbare Aktivitäten.

Während der Veranstaltung soll der Kreisvorsitzende Helmut Herrmann über die Geschichte sowie die Entwicklung der NPD-Leipzig referiert haben - sicherlich ein recht kurzer Vortrag. Danach hat laut Eigendarstellung noch der NPD-Landtagsabgeordnete Winfried Petzold über die Gründung der NPD in Leipzig und Sachsen gesprochen.