Oschatz: Antisemitischer Schriftzug an Sporthalle

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

31.

Oktober
2017
Dienstag

Unbekannte beschmieren in der Nacht zu Dienstag (Reformationstag) die Außenwand der Döllnitzsporthalle in Oschatz mit dem antisemitischen Schriftzug „Kauft nicht bei Juden“. Zusätzlich sprühen sie noch einen Davidstern. Bemerkt wird das am Mittwochmorgen durch den Hallenwart. Die Polizei ermittelt wegen Volksverhetzung und Sachbeschädigung.

Der Schriftzug bezieht sich auf den so genannten Judenboykott, ein durch die Nazis geprägter Begriff. Am 1. April 1933 riefen diese zum Boykott jüdischer Geschäfte, Warenhäuser, Banken, Ärzt_innenpraxen sowie Kanzleien von Rechtsanwält_innen und Notar_innen auf.

Quelle: 

PM der PD Leipzig vom 02.11.2017 ("Wand von Sporthalle beschmiert"], Tag24.de vom 02.11.2017