Pöbeleien und Bedrohung an Gedenkort in der Josephstraße

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

27.

Oktober
2017
Freitag

Am Freitagabend uriniert ein Mann gegen 20 Uhr auf das Gelände des öffentlichen Gedenkorts Josephstraße 7. Als er von einer Augenzeugin darauf angesprochen wird, reagiert er aggressiv und ausfällig, u.a. mit frauenfeindlichen Äußerungen. Als ihn daraufhin mehrere Personen zur Rede stellen wollen, zieht er ein Messer und bedroht diese. Zudem ruft er nun auch rassistische und antisemitische Parolen. Bevor er schließlich vertrieben werden kann, wirft er noch eine Flasche nach den Menschen, die sich mit seinem Verhalten nicht einverstanden zeigen. Es wird niemand körperlich verletzt.

Quelle: 

chronik.LE