Randale und Heil-Hitler-Rufe bei Ausstellung in Grimma

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

4.

September
2010
Samstag

In Grimma griffen zwei angetrunkene Männer die Ausstellung "Der Gelbe Stern - Antisemitismus und jüdisches Leben in Deutschland 1990 bis 1945" an. Wie die LVZ berichtete, zerstörten sie mit Tritten eine Werbetafel unmittelbar vor der Grimmaer Frauenkirche. Außerdem riefen sie "Heil Hitler" in die Ausstellungsräume.

Die 28 und 41 Jahre alten Männer wurden von der Polizei aufgegriffen und in eine Ausnüchterungszelle gebracht.

Die Ausstellung der Friedensbibliothek ist noch bis zum 30. September zu sehen. Sie zeigt Bilder und Textdokumente von Jüdinnen und Juden, die in Deutschland lebten und verfolgt wurden.

Quelle: 

LVZ-Online vom 05.09.2010 & 07.09.2010