Randale unter neonazistischen Parolen in Borna

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

1.

Januar
2019
Dienstag

An Silvester randalieren Jugendliche in Borna. Sie schießen mit Raketen und Böllern über den Marktplatz und zerstören Teile eines Weihnachtsbaums vor dem Rathaus. Dabei sind Heil-Hitler-Rufe zu vernehmen. Die Staatsanwaltschaft Leipzig führt ein Verfahren gegen sieben Tatverdächtige im Alter von 15 bis 37 Jahren, welches aufgrund mangelnder Beweise eingestellt wird. Trotz eines Handyvideos, welches die Vorgänge dokumentiert, konnte keinem eine konkrete Tat nachgewiesen werden.

In der Folge der Ausschreitungen machte sich der Bürgermeister für eine Videoüberwachung des Marktplatzes stark, welches ihm herbe Kritik auch aus der eigenen Partei einbrachte.

Quelle: