Mit Rasierklingen präparierte asylfeindliche Aufkleber in Großpösna

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

2.

November
2015
Montag

Am Montag wurden in Großpösna etwa 20 Aufkleber mit der Aufschrift "Refugees not Welcome" entdeckt. Auch wenn solche asylfeindlichen Aufkleber dieser Tage an vielen Stellen in und um Leipzig auftauchen, waren diese doch anders. Denn unter den Aufklebern entdeckte ein Mitarbeiter der Stadtverealtung Rasierklingen. Versteckt waren diese mit dem offensichtlichen Ziel, die Personen, die die Sticker entfernen wollen, zu verletzen. Wegen dieser präparierten Aufkleber, angebracht rund um das Rathaus und die Löwenzahn-Grundschule ermittelte die Polizei. Tatverdächtige konnten nicht ermittelt werden, weswegen das Ermittlungsverfahren im November 2016 eingestellt wurde.