Rassismus und neonazistische Parolen im Zug

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

23.

August
2020
Sonntag

Zwei stark alkoholisierte Personen (49 männlich, 30 weiblich) skandieren im Zug von Dresden nach Leipzig rechte Parolen und zeigen den Hitlergruß. Weiterhin fordern sie eine "asiatisch aussehende Reisende" zum Aussteigen auf. Die Bundespolizei empfängt die beiden am Hauptbahnhof Leipzig und leitet Ermittlungen gegen sie ein.

Quelle: 

Tag24 vom 24.08.2020: Rechte Parolen und Hitlergruß im Zug: "Asiatisch aussehende Reisende" wird zum Aussteigen aufgefordert

MDR vom 24.08.2020: Hitlergruß und rechte Parolen im Regionalexpress